Archiv

Archive for 23. November 2012

Neuer freizeitorientierter Jugendbereich entsteht in SLB Potsdam

Die SLB Potsdam wird derzeit grundsaniert. Mit der Neueröffnung 2013 wird es einen neuen Jugendbereich geben. (Kompromisslose inhaltliche und räumliche Trennung der Kinder von den  Jugendlichen – Auflösung der bisherigen Kinder- und Jugendbibliothek). Erstmals wird es nun für Jugendliche ab 13 Jahren eine eigene Jugendetage mit ausgewählten aktuellen Medien ausschließlich für die Freizeit geben. Hier ist dann der alternative Treffpunkt für junge Leute direkt  im Zentrum der Landeshauptstadt Potsdam um aktuelle Romane, Computerspiele, Videospiele, Mangas, Animes, Serien auf DVDs, Hörbücher oder  Zeitschriften auszuleihen. Jugendinformation ergänzt das Angebot.

Die loungige Atmosphäre wird dann zum Chillen und Abhängen oder zu Veranstaltungen und kreativen Projekten einladen. Spiele-Computer und Videospielkonsolen oder Angebote des Web 2.0 sind dann frei nutzbar.

In Workshops und Baustellenbesichtigungen mit Potsdamer Jugendlichen, dem Kinder- und Jugendbüro und dem Architekten Reiner Becker fanden mehrere kreative Arbeitstreffen zum Thema „Meine Traumbibliothek“ statt. Einige Ergebnisse in folgendem Link:

WORKSHOP „MEINE TRAUMBIBLIOTHEK“

Bild

Kategorien:Debatte, Jugendzentrum

Empirische Studie „Das Image von Bibliotheken bei Jugendlichen“ erschienen

JETZT AKTUELL ERSCHIENEN:

Das Image von Bibliotheken bei Jugendlichen – Empirische Befunde und Konsequenzen für Bibliotheken

Kerstin Keller-Loibl, 252 Seiten, 30.10.2012, 16,5 x 24 cm, Kartoniert, Zahlr., teils farbige Abb., ISBN: 978-3-88347-292-8, 26,50 EUR, Bock+Herchen Verlag

Die Publikation stellt die Ergebnisse einer umfangreichen Erhebung zum Image von Bibliotheken unter Jugendlichen vor. Es wurden die Vorstellungen und Meinungen der 12- bis 19-Jährigen über Bibliotheken ermittelt, um neue Ansätze für die Entwicklung zielgruppenspezifischer Angebote und eines modernen Bibliotheksimages zu gewinnen.

Wie werden Bibliotheken in einer veränderten Medienlandschaft heute wahrgenommen? Welches Image haben Bibliotheken bei der heranwachsenden Generation und wie sieht deren Wunschbibliothek aus? In einer Online-Befragung im Sozialen Netzwerk „SchülerVZ“ äußerten fast 1500 Jugendliche im Alter von 12 bis 19 Jahren ihre Ansichten und Meinungen über Bibliotheken. Eine Studie, die konkrete Handlungsempfehlungen für die Bibliotheksarbeit mit Jugendlichen geben kann und Wege zur Imageverbesserung aufzeigt.

Rezension folgt.

Kategorien:Debatte, Nachrichten

Kinder- und Jugendbuch

ist Thema im neuesten Börsenblatt , darunter eine interessante Marktanalyse von Stefan Hauck.

Kategorien:Uncategorized Schlagwörter: