Startseite > Aktionstipp, Jugendzentrum, Nachrichten > Das Jugendwort des Jahres 2013: „Babo“

Das Jugendwort des Jahres 2013: „Babo“

Das Jugendwort des Jahres 2013: „Babo“

Der Ausdruck aus der türkischen Sprache für „Chef“ oder „Boss“ macht das Rennen.

München, 25. November 2013.Die Wahl war spannend bis zur letzten Runde, bis schließlich der Chef an der Spitze stand: Babo ist das Jugendwort 2013. Gewählt wurde es von einer jugendlich und journalistisch besetzten Jury im Alter von 13 bis 58 Jahren. Eingang in den jugendlichen Sprachgebrauch fand das aus dem Türkischen stammende Wort durch den Hit „Chabos wissen wer der Babo“ ist des deutsch-kurdischen Rappers „Haftbefehl“. Es bedeutet „Chef“ oder „Boss“ und war mit 48% auch unangefochtener Favorit der Online-Community auf www.jugendwort.de. Die Jury fand vor allem bemerkenswert, wie selbstverständlich multi-kulturell und vielsprachig der Alltagsjargon der heutigen Jugend geprägt ist.

Babo setzte sich letztlich mit großer Mehrheit gegen seine vier deutschen, englischen und afrikanischen Mitbewerber durch. Den rühmlichen zweiten Platz belegte fame, das als Adjektiv Popularität kennzeichnet, etwa wenn jemand „fame auf YouTube ist“. Auf Platz 3 landete gediegen für „super, cool, lässig“. In your face, ein Jugendwort für „dir hab ich’s gegeben!“, „da hast Du’s!“ sicherte sich Platz 4 und Hakuna Matata für „(es gibt) kein Problem, alles klar!“ schließt die Top Five ab.

Bereits zum sechsten Mal rief der Langenscheidt Verlag zur Wahl des Jugendworts des Jahres auf. Dieses Jahr in Kooperation mit der Jugendmesse YOU, der Jugendzeitschrift YAEZ und der Zeitschrift Mädchen. Unter www.jugendwort.de konnte bis Ende Oktober über die Top 15 abgestimmt werden. Die Auswahl wurde einer 14-köpfigen Jury aus Jugendlichen und Journalisten vorgelegt, die Mitte November über das Jugendwort des Jahres entschieden.

 Die Top Five der Jugendwörter 2013 im Überblick:

  1. Babo
  2. fame
  3. gediegen
  4. in your face
  5. Hakuna Matata

Über das „Jugendwort des Jahres“

Das „Jugendwort des Jahres“ ist eine Initiative der Langenscheidt GmbH & Co. KG in Kooperation mit der Jugendmesse YOU, der Jugendzeitung YAEZ und der Zeitschrift Mädchen. Seit 2008 werden Jugendliche jährlich aufgerufen auf www.jugendwort.de ihre Lieblingswörter einzureichen und zu diskutieren. Ab Mitte des Jahres heißt es dann: Ran ans Voting! 30 Wörter stehen zur Wahl und jeder darf bis 31. Oktober für seinen Favoriten stimmen. Die Besten der Besten kommen in die nächste Runde und werden der Jury Anfang November vorgelegt. Die wählt schließlich nach vielen Diskussionen aus den Top 15 des Online-Votings das Gewinnerwort sowie die Plätze 2 bis 5. Die besten Einreichungen haben zudem die Chance, in der jährlichen Ausgabe des Buches „100% Jugendsprache“ zu erscheinen.

Advertisements
  1. Birgit Weber
    26. November 2013 um 18:07

    Hat dies auf Stadtbibliothek Elsdorf rebloggt und kommentierte:
    Da sieht man dochm wie wichtig es ist, über den Tellerrand zu blicken – „gediegen“ hatte für mich bis jetzt immer eine ganz andere Bedeutung…
    Birgit Weber

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s