Archiv

Archive for März 2015

Oliver Scherz ist Lesekünstler des Jahres 2015

Den besten Vorleser unter den Kinder- und Jugendbuch-Autoren wurde am 13.3.2015 auf der Leipziger Buchmesse gekürt. Oliver Scherz verfasste bisher Vorlesegeschichten wie die beiden „Ben“-Bände und „Wir sind nachher wieder da, wir müssen kurz nach Afrika“ (Thienemann) oder Bilderbücher wie das kürzlich erschienene „Als das Faultier mit seinem Baum verschwand“ oder „Der kleine Erdvogel“ (Beltz & Gelberg).

Oliver Scherz

Mit der Auszeichnung, die in diesem Jahr zum siebten Mal verliehen wird, kürt die Arbeitsgemeinschaft Leseförderung des Sortimenter-Ausschusses im Börsenverein des Deutschen Buchhandels den besten Vorleser.

Für den Wettbewerb konnten Buchhandlungen und erstmalig auch Bibliotheken Autorinnen und Autoren empfehlen. Ziel des Preises ist es, eine Empfehlung für besonders gute Autorenlesungen an Buchhandlungen und Schulen weiterzugeben. Außerdem sollen möglichst viele Buchhändler vor Ort davon überzeugt werden, dass Veranstaltungen rund um die Leseförderung ein wichtiges Element der Kundenbindung sind.

 

Literanauten überall – ein Praxisbericht

Seit über einem Jahr ist unsere Bücherei bei den „Literanauten überall“ dabei, einem „Kultur macht stark“-Projekt, welches der Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. initiiert hat. Betreut werden wir seit Beginn von Bettina Neu, die sich ganz toll kümmert und hilft, wenn’s hakt oder brennt. Im direkten Vergleich zu einem anderen „Kultur macht stark“ – Projekt empfinde ich die Literanauten als sehr angenehmes, hilfreiches und praxisnahes Projekt.

In unserer Jugendliteraturjury JuLiD hatte ich im Herbst 2014 erste Literanauten angeworben. Wir suchten uns den Nachbarschaftstreff des Ortes als Kooperationspartner und setzten unseren Arbeitsfokus auf deren Girlsgroup. Diese trifft sich wöchentlich und die Mädels stammen aus einem Brennpunktviertel der Stadt und sind keine Leseratten, also genau unsere Zielgruppe! JuLiD beriet sich und organisierte einen magischen Lesenachmittag mit kurzweiligem Programm. Alles lief wie geplant, einzig unser Timing ließ zu wünschen übrig – die Mädels wollten uns einfach nicht gehen lassen.

Bei der zweiten Maßnahme 6 Monate später gesellten sich auch Jungs dazu, so dass wir das Thema diesmal anders wählten: Comics und Mangas (inklusive Bewegungsspiele und Mangaworkshop). Superheldengeschichten entführten die Kids in fantastische Lesewelten und Buttons waren das perfekte Erinnerungsgeschenk.

Nun planen wir derzeit die dritte Maßnahme (Thema Detektive und erstmals direkt in der Bücherei). Wir sind mutiger geworden, was unsere finanziellen Anforderungen betrifft. Wir mussten lernen, dass wir sehr wohl Gelder in Dimensionen beantragen durften, die uns bis dato eher utopisch vorkamen – für einen Nachmittag! Darum versuchen wir, die Gelder auch langfristig wirksam einzusetzen und erwarben eine Buttonmaschine oder Dekomaterial, welches auch in Zukunft noch Büchertische in Szene setzen wird.

Weil wir von dem Projekt doch sehr viel Positives mitnehmen und die bürokratischen Hürden absolut zu bewältigen sind, empfehlen wir interessierten Gruppen, mitzumachen!
Das Projekt braucht neue Partner, um weiterhin gefördert zu werden, ebenso wie die Projekte die über den DBV laufen!

Informationen unter: http://www.literanauten.org/

und unter http://www.lesen-und-digitale-medien.de/

Linda Hein
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Linda Hein
Schul- und Stadtteilbücherei Dreieich- Weibelfeldschule
Am Trauben 17
63303 Dreieich
Tel.: 06103-961850

Mail: linda.hein@live.de
Internet: http://www.julid-online.de ; http://www.stadtbuecherei-dreieich.de ; http://www.weibelfeldschule.de
Besuchen Sie uns auch bei Facebook!

Stadtbücherei Dreieich – Digital:

Der OnleiheVerbundHessen – Medien zum Download – Tag und Nacht für Sie geöffnet!
www.onleiheverbundhessen.de

Kategorien:Uncategorized

DBV – Kommission Kinder- und Jugendbibliothek sucht Verstärkung!

20. März 2015 1 Kommentar

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Der Deutsche Bibliotheksverband (dbv) schreibt die meisten seiner Fachkommissionen für eine dreijährige Amtszeit neu aus. Der Bewerbungsschluss wurde nun verlängert auf den 31.3.2015. Für die folgende Kommission sind noch weitere Bewerbungen erwünscht:

* Kommission für Kinder- und Jugendbibliotheken

Die Berufung der fünf Mitglieder für diese Kommissionen erfolgt durch den Bundesvorstand des Deutschen Bibliotheksverbandes zum 01.07.2015. Eine einmalige Verlängerung der Amtszeit der bisherigen Kommissionsmitglieder ist möglich, erwünscht sind aber auch Neubewerbungen von Kolleginnen und Kollegen, die sich für das jeweilige Sachgebiet engagieren wollen.

Bewerbungen für die Mitgliedschaft in einer der Kommissionen, Amtsperiode Juli 2015 bis Juni 2018, werden zusammen mit einem kurzen Lebenslauf und einem Motivationsschreiben (Länge ca. 200 Wörter) bis zum 31. März 2015 bitte nur in elektronischer Form erbeten an:

Deutscher Bibliotheksverband e.V.
„Kommissionen“
Telefon: 030/644 98 99 10
Fax: 030/644 98 99 29
E-Mail: kommissionen@bibliotheksverband.de
http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen.html

Mit besten Grüßen,

Barbara Schleihagen
Geschäftsführerin

Deutscher Bibliotheksverband (dbv)
Fritschestr. 27-28
10585 Berlin
T 030/644 98 99-12
F 030/644 98 99-29
E schleihagen@bibliotheksverband.de
www.bibliotheksverband.de<http://www.bibliotheksverband.de/>

[Facebook_Logo_Signatur]<https://www.facebook.com/deutscherbibliotheksverband> [Twitter_Logo_Signatur] <https://twitter.com/bibverband>


http://www.inetbib.de

Vorschau auf IFLA World Library and Information Congress in Kapstadt, August 2015

Die IFLA Libraries for Children and Young Adults Section lädt beim IFLA World Congress zu zwei Sessions ein.

1. Dynamic partnerships for access, development and transformation in libraries for young People

Kooperationspartner scheinen für Bibliotheken mittlerweile von unverzichtbarem Wert: für den Austausch von Know-How oder die Zusammenarbeit im Rahmen von Projekten und Veranstaltungen. Ob öffentlich oder privat, ob auf kommunaler, nationaler oder auch internationaler Ebene, als Institution oder Einzelperson, mit oder ohne Sponsoren, Kooperationen sind (über)lebenswichtig für Bibliotheken und Bibliotheksmitarbeiter/innen. Die Session wird innovative, inspirierende Kooperationen in Kinder- und Jugendbibliotheken unter Berücksichtigung unterschiedlicher Schwerpunkte der Bibliotheksarbeit in verschiedenen Ländern herausstellen.

22 Proposals sind eingegangen. 6-7 wurden für die Session ausgewählt. Ich werde ab September darüber berichten!

und 2. Dynamic African Libraries for Young People: showcasing best practices to inspire us all!

http://www.ifla.org/libraries-for-children-and-ya

IBBY Sweden verleiht den „Peter Pan award 2015“ an Guji Guji by Chih-Yuan Chen. Glückwunsch!!!

Kategorien:Nachrichten Schlagwörter: , , ,