Startseite > IFLA - Sektion "Libraries for Children and Young Adults", Uncategorized > IFLA Kongress in einer der schoensten Staedte der Welt – Kapstadt in Suedafrika!!!

IFLA Kongress in einer der schoensten Staedte der Welt – Kapstadt in Suedafrika!!!

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen!

Ein paar Impressionen vom Beginn des 81. IFLA World Library and Information Congress direkt vom Kap :-))

Die Beitraege sollen informieren und die Bilder vor allem motivieren, ueber die Mitarbeit in einer der Sektionen (z.B. der Sektion Libraries for Children and Young Adults) nachzudenken.

Ich selbst bin jetzt seit mehr als 2 Jahren dabei, habe Unmengen dazugelernt, mein Englisch verbessert, tolle internationale Kontakte geknuepft, unglaublich viel Motivation fuer die eigene Arbeit in der Kinder- und Jugendbibliothek gewonnen und dabei auch noch tolle Staedte und Gegenden kennengelernt.

Der BIB vergibt Stipendien fuer Standing Committee Members (wenn man z.B. eine kleine Praesentation oder ein Poster vorbereitet) und vielleicht gibt Ihre Bibliothek, die Stadt oder der Verein auch etwas dazu…. Fragen dazu immer gerne an mich!!!!

Und nur Mut! Es ist einfach toll!!!!!!!!!!

20150814_173814_resized    20150816_122926_resized   20150811_140035_resized

Ausblick vom Tafelberg, Kapstadt, Mzansi Youth Choir aus Johannesberg (Soweto) und Ausblick vom alten Leuchtturm, Kap der guten Hoffnung

Einer der Hoehepunkte eines jeden IFLA-Kongresses: Die Opening Ceremony mit der Rede der IFLA-Praesidentin, Ministerinnen und Ministern und ca. 4000 Kolleginnen und Kollegen aus ueber 80 Laendern!!!

20150816_105709_resized

Link zur Eroeffnungsrede von Sinikka Sipilaehttp://www.ifla.org/DE/node/9786

Das IFLA National Committee betonte die ausserordentliche Bedeutung der IFLA Conference fuer den afrikanischen Kontinent, auf dem Bibliotheken sich verbinden und starkmachen muessen, um gegen Analphabetimsus und Armut im ganzen Land zu kaempfen.

Unvergesslich auch das „Rechenbeispiel“ aus dem 2012 veroeffentlichen Interview mit Prof. R. Malatesha Joshi von der A&M University in Texas:

Aus Mississippi und Kalifornien ist bekannt, dass die Anzahl an Grundschuelern, die im 3. und 4. Schuljahr Leseschwierigkeiten aufweisen, Hinweise darauf liefert, wieviel Gefaengniszellen 9-10 Jaehrige darauf benotigt werden.

Ich berichte weiter vom Kongress…..

Aus Kapstadt, herzlichst,

Monika Mertens

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s