Deutscher Lesepreis 2017

13. November 2017 2 Kommentare

Deutscher Lesepreis 2017 verliehen. Der 3. Platz geht an die SLB im Bildungsforum Potsdam

Potsdam, 10. Nov. 2017.
Ausgewählt aus 281 Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet bekam die Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam für das Projekt „Wie kommt das W in den Baum“ den 3. Platz des Deutschen Lesepreises 2017 verliehen.

Überreicht wurde der Deutsche Lesepreis 2017 der SLB in der Kategorie „Herausragendes kommunales Engagement in der Leseförderung“ in einer Festveranstaltung am 9. November 2017 im Berliner Humboldt-Carré durch die Schirmherrin Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters.

In dem Projekt „Wie kommt das „W“ in den Baum? Eine Buchstabenreise durch Potsdam“ gingen geflüchtete und deutsche Kinder gemeinsam auf Exkursionen um Buchstaben in ihrer Stadt zu entdecken. Dazu entstanden als Ergebnis eine Tafel-Ausstellung mit den Arbeiten der Kinder und ein gemeinsam gestaltetes Buch mit Geschichten und Gedichten, Buchstabenrätseln sowie Wort- und Bildcollagen.

Pressemeldung, Fotos, Projektfilm

Der mit insgesamt 19.500 Euro dotierte Deutsche Lesepreis ist ein gemeinsame Initiative von Stiftung Lesen und Commerzbank-Stiftung und wird seit 2013 für vorbildhaftes Engagement in der Leseförderung verliehen. Unterstützt werden die beiden Initiatoren von FRÖBEL e.V., der PWC-Stiftung Jugend – Bildung – Kultur und der Arnulf Betzold GmbH.

Dr. Jörg F. Maas, Hauptgeschäftsführer der Stiftung Lesen: „Bildung fängt mit Lesen an. Ohne die Fähigkeit, Texte zu verstehen, fällt es schwer, Herausforderungen in Schule, Beruf und Alltag zu meistern. Um Kinder und Jugendliche für das Lesen zu begeistern, braucht es Menschen, die sich mit ungewöhnlichen Ideen, großer Ausdauer und viel Enthusiasmus engagieren. Die nominierten Projekte für den Deutschen Lesepreis zeigen, wie lebendig und erfindungsreich die Leseförderung hierzulande ist.

Kontakt

Stadt- und Landesbibliothek im Bildungsforum Potsdam
Projektleitung: Ronald Gohr
Am Kanal 47, 14467 Potsdam
gohr@bibliothek.potsdam.de

http://www.bibliothek.potsdam.de

Advertisements

Neue Bilderbuch-Broschüre

2. November 2017 1 Kommentar

Die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Hamburg e.V. hat eine neue Bilderbuch-Broschüre veröffentlicht. Diese richtet sich an Personen, die mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren arbeiten. Sie beinhaltet eine fachliche Einführung in das Thema „Förderung von Konfliktlernen bei Kindern“ und detaillierte Buchbesprechungen, sortiert nach verschiedenen Themenbereichen, mit Impulsfragen für das Gespräch mit den Kindern. Die vorliegende Broschüre bietet eine gute Hilfestellung für Eltern, pädagogische Fachkräfte und natürlich auch für Bibliothekare. https://www.ajs-hamburg.de/

 

Kategorien:Uncategorized

DJLP 2017

Kategorien:Uncategorized

Code Week 2017

Jetzt im Oktober ist es wieder soweit, ganz Europa macht sich bereit für die Code Week! Vom 7. Bis 22. Oktober dreht sich in hunderten Projekten von Initiativen, Privatpersonen, Firmen und Schulen alles um die spielerische Vermittlung von Code. Kinder und Jugendliche werden auf diese Weise an die Welt der Technik herangeführt und können schon früh herausfinden, dass Programmieren Spaß macht. Was das mit Bibliotheken zu tun? Die Code Week ist ein guter Anlass sich Gedanken zu machen, welche medienpädagogischen Projekte Bibliotheken anbieten können, um die Grundlagen des Programmierens in der medienpädagogischen Arbeit zu vermitteln. Ob mit Scratch, maky maky, calliopei Platinen oder Lego We Do – Spaß macht es im jedem Fall.

 

Kategorien:Uncategorized

Neue Jurymitglieder für den DJLP gesucht

Für die Jahre 2019/2020 sucht der AKJ eine neue Kritiker Jury für den DJLP.

Wer Interesse an der Jury hat, kann sich bis zum 27.9.2017 bei der Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken melden. Wir geben gerne die Unterlagen für eine Bewerbung weiter.

Weitere Informationen:
Meike Betzold, m.betzold@kelsterbach.de, Tel. 06107/773560 (9.00 -14.00 Uhr)

 

Kategorien:Uncategorized

KIBUM in Oldenburg

Vom 4. bis 14. November ist es wieder so weit: die jährliche Kinderbuchmesse gastiert in den Räumen der Stadtbibliothek Oldenburg. Diesmal unter dem Motto „Witaj! KIBUM trifft Polen“. Begleitet wird die Messe wie immer von zahlreichen Vorträgen und Workshops. Das komplette Programm ist hier zu finden:  www.kibum-oldenburg.de.      Es lohnt sich! Eure KomKiJu

Kategorien:Uncategorized

Kamishibai Karten

Hallo Zusammen,

Wer das Erzähltheater Kamishibai in der Bibliothek einsetzt, wird bestimmt schon auf das Angebot der Bildkarten aus dem Don Bosco Verlag gestoßen sein. Zunächst gab es hier nur religiöse Geschichten und später Märchen. Mittlerweile hat der Verlag zunehmend auch Bilderbuchgeschichten, Klang- und Bewegungsgeschichten sowie einen Geschichtenbaukasten zum Erfinden eigener Geschichten im Angebot. Alternativ bietet seit einiger Zeit auch der Hase und Igel Verlag Bildkarten für das Kamishibai an. Und auch der Blick Richtung Niederlande lohnt sich, denn dort gibt es einige wunderschöne Bilderbuchgeschichten als Bildkarten, die man gut nutzen kann wenn, man das Buch in der deutschsprachigen Übersetzung im Bestand hat. Dazu einfach das Stichwort „Vertelplaten voor de kamishibai” googeln. Viel Spaß beim Geschichten erzählen. Eure komkiju

Kategorien:Uncategorized