„Reading buddies“ ein Literacy Programm der Columbus Metropolitan Library

20160815_160623

Hier treffen sie sich 2-3 × die Woche, die „Reading buddies“ –  Mitarbeiter/innen der Stadt- bzw. Kinderbibliothek, vor allem aber Ehrenamtliche und Kinder zum gemeinsamen „1 : 1 – reading aload“.

Schulen und Horte wissen über das Programm Bescheid, das vor allem das flüssige Lesen und die Lesekompetenz allgemein von leseschwächeren Kindern verbessern will.

Eltern kommen ohne Anmeldung mit ihren Kindern vorbei, mehrere Ehrenamtliche stehen bereit, um sich jeweils 15 Minuten aus einem für das jeweilige Kind geeignete Buch laut vorlesen zu lassen. 8-10 Vorleseeinheiten werden empfohlen. Das Projekt ist sehr erfolgreich angelaufen und wird evaluiert. 

Idee:

Nach den Sommerferien geht LESESTART an die Schulen.

Die „Reading buddies“ wären eine ideale begleitende Initiative der Bibliotheken, um mit Lehrerinnen und Lehrern zusammenzuarbeiten und die Lesekompetenz der Kinder zu stärken.

Mehr zum Projekt „Lesebuddies“:

Kathy Shahbodsghi  (Columbus Metropolitan Library)                                       Die Präsentation „Ready to read and Reading Buddies“ im Rahmen der Session „Preparing Library Services 3.0 for Children and Young Adults in collaboration with Columbus Metropolitan Library“, nach dem IFLA-Kongress in der IFLA Library zu finden.

 

 

 

 

 

Kategorien:Uncategorized

Impressions, ideas and more – Columbus Metropolitan Library

Nach 1 Jahr Schließung hat die Metropolitan Library in Columbus Ohio wieder eröffnet : mit Library Shop,  riesigem Cafés und Garten und einer nagelneu eingerichteten Kinderbibliothek.

Ich habe mich für euch umgeschaut ☺

20160815_144631

Eingangsbereich der Metropolitan Library

 

 

 

20160815_144529

Touchscreen im Eingang mit Wegweiser, „Bookmarks picked by staff“ und Veranstaltungshinweisen

20160815_144950

Kleiner Eingang und großer Eingang zur Kinderbibliothek 

20160816_121721

Jugendbereich

KINDERBÜCHEREI:

20160815_160521

Touchscreen mit Lernapps und Magnetwand 

20160815_160856

Extrem zeitsparendes Einarbeiten der Bücher: Signatur besteht aus dem ersten Buchstaben des Titels, es gibt keine Annotationen, die Bücher werden nicht foliiert!!!

20160816_120708

Bilderbücher nach Themen sortiert aber die Themen wechseln ca. 1 x im Monat. Die Bilderbücher tragen nur den Barcode für die Ausleihe, keine Signatur. Alle Kolleginnen sind so vertraut mit dem System dass das Einordnen der zurückgegeben Bilderbücher kein Problem darstellt.  Das Suchen der Medien ist natürlich aufwändiger…

 

 

 

 

 

Kategorien:Uncategorized

IFLA Kongress in USA

Zum letzten Mal nehme ich am IFLA – Kongress teil und hoffe, dass es auch diesmal einiges zu berichten geben wird.

Gestern habe ich mir die Chicago Public Library (Zwischenstopp 😊)angeschaut, die ganz im Zeichen von Maker Lab und anderen „creative activities“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene steht.

Der traditioneller gehaltene Summer Learning Challenge erinnert an unsere Sommer-Leseclubs, allerdings wird nicht nur gelesen sondern auch ein Museum der Wahl besichtigt und etwas gebastelt bzw. erstellt. Wie wäre es, wenn auch in Deutschland die Sommer- Leseclubs um solche oder ähnliche Elemente erweitert würden? Ideen und Möglichkeiten hätten wir doch zu Hauff, oder?20160812_12145220160812_12140620160812_121854


20160812_112429

Eine nicht so teure, innovative und vielseitig nutzbare Idee ist der Kauf eines „vynal cutter“, mit dem die Kinder wundervolle Venylsticker herstellen können.

20160812_141046

Zum Abschluss noch einige Einblicke in die Jugenbibliotek „YouMedia“, die zwar auch Medien, vor allem aber Raum für unzählige „hands-on- activities“ bietet:

20160812_141255 20160812_141306

20160812_141320 20160812_135738

Letzte Ausschreibungsrunde „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 01. Juni 2016 startete die letzte Ausschreibungsrunde für das Förderprojekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“.
Bibliotheken und andere Akteure der kulturellen Bildung können noch bis zum 31. August 2016 ihre Förderanträge für Projekte in 2016 und 2017 über www.buendnisse-fuer-bildung.de einreichen.

Begrüßt werden auch Projektideen zur Leseförderung von Jugendlichen und Kindern mit Flüchtlings- und Asylhintergrund.

Es sollte beachtet werden, dass alle Projekte bis zum 30. Juni 2017 beendet sein müssen.

Das Projekt „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ erweitert die klassische Leseförderung mit digitalen Angeboten. Dabei steht die eigenständige und kreative Mediennutzung der jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Vordergrund. Ausgangspunkt der lokalen Aktionen und Ideen sollte immer ein (vor)gelesener Text sein, der gemeinsam weiterentwickelt wird: Ob Fotostory, Geo-Caching, Film oder Hörspiel – es gibt viele Möglichkeiten, die Lust an Sprache und am Lesen spielerisch zu wecken. Die Aktionen sollen sich an Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren richten, für die das Lesen in der Freizeit nicht selbstverständlich ist. Die Aktionen können inhaltlich passend zur jeweiligen Altersgruppe frei gestaltet werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen dabei an der Themenfindung und Zielsetzung beteiligt sein. Ideen und Anregungen vom Comic bis zum Roboterbau finden Sie auf der Projekt-Homepage:

http://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/mitmachen#projektideen.

Netzwerke knüpfen
Bibliotheken und Einrichtungen der kulturellen Bildung sind im Rahmen des Projektes aufgefordert, gemeinsam lokale „Bündnisse für Bildung“ zu initiieren. Unterstützt werden diese in der Durchführung durch ehrenamtlich Tätige. Die Stiftung Digitale Chancen führt hierzu eine bundesweite, für die Ehrenamtlichen kostenlose Qualifizierungskampagne zum Umgang mit den neuen Medien durch.

„Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“ ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. in Kooperation mit der Stiftung Digitale Chancen im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Detaillierte Informationen zum Projekt finden Sie unter http://www.lesen-und-digitale-medien.de/

Mit besten Grüßen
Brigitta Wühr
Projektleitung „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien“

 

Deutscher Bibliotheksverband e.V. (dbv)
Bundesgeschäftsstelle
Fritschestr. 27-28
10585 Berlin
Tel: 030/6449899-13 (Mo – Mi von 09:00 – 17:00 Uhr)
Fax: 030/6449899-29
www.bibliotheksverband.de
www.buendnisse-fuer-bildung.de
www.lesen-und-digitale-medien.de

Kategorien:Uncategorized

Plakate und Stundenpläne als Download!

7. Juli 2016 2 Kommentare

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Sommerferien starten in Kürze und wir wollen Euch unsere tollen Plakate und Stundenpläne, gestaltet von Nadja Budde, in verschiedenen Versionen als Download zur Verfügung stellen.

Eine einfache und kostengünstige Werbemaßnahme für uns Bibliotheken, denn in die leeren Felder können bibliothekseigene Stempel, Öffnungszeiten etc. eingetragen werden.

Stundenpläne

Plakate

Wir wünschen Euch einen schönen Sommer!
Eure KomKiJuStundenplanNK_Werbung

Kategorien:Uncategorized

Ergebnisse der SINUS-Jugendstudie

In einem aktuellen Artikel des Börsenblatts berichtet Stefan Hauck von der Vorstellung der Ergebnisse der neuen SINUS-Studien zu den Lebenswelten der 14-17jährigen.

Zugehörigkeit und soziale Fürsorge als wichtige Werte ziehen sich durch die Milieus. Erstaunlich auch folgender Befund:

Wir spüren ein digitale Sättigung – man fühlt sich wunschlos glücklich, aber die Jugendlichen sind – obwohl sie online leben – genervt, dass auf Partys viele auf ihre Handys starren, und sind auch besorgt, ob ihre Kinder später überhaupt noch glücklich sein können.

Der letzte Halbsatz gibt zu denken…

Kategorien:Nachrichten

Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder

15. Juni 2016 3 Kommentare

Die Akademie für Leseförderung in Niedersachsen hat akutell Literaturlisten für die Sprach- und Leseförderung für Flüchtlingskinder zusammengestellt.

Hier können sich alle Interessierten die Listen runterladen…

 

Viele Grüße die dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken

Kategorien:Uncategorized
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 242 Followern an