Archiv

Archive for the ‘Fortbildungen’ Category

3. Fachkonferenz in Remscheid auf Februar 2021 verschoben

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Was geht?“ – Die Kinder- und Jugendbibliothek zwischen Buch und Makerspace“ sollte es vom 6. bis 9. Mai 2020 für rund 100 Kolleginnen und Kollegen in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid heißen!

Die aktuellen Entwicklungen um die Corona-Pandemie machen es jedoch heute notwendig, eine schwere Entscheidung zu treffen: Wir müssen die geplante Fachtagung im Mai 2020 absagen. Diese Absage fällt umso schwerer, da wir wissen, dass sich viele Kollegen*innen seit Langem auf das von der dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken sowie von der Akademie erstellte, umfangreiche und innovative Tagungsprogramm gefreut haben.
Wir wollen mit unserer Entscheidung aber auch die weitere Pandemieentwicklung eindämmen und die Ausbreitung des Virus hemmen umso besonders gefährdete Menschen vor Ansteckung zu schützen.

Mit der heutigen Entscheidung zur Absage haben wir aber von der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid gleichzeitig die Zusage bekommen, dass die 3. Fachkonferenz verschoben werden und voraussichtlich vom 17.2. bis 20.2. 2021 stattfinden kann. Bitte teilen Sie uns per Email mit (stauch@kulturellebildung.de), ob Sie an diesem Termin teilnehmen möchten.

Bitte bleiben Sie gesund und zuversichtlich, damit wir uns nur wenige Monate später auf unserer 3. Bundesweiten Fachkonferenz in Remscheid treffen und kreativ wie innovativ in den Austausch treten können.

Ihre/Eure
dbv-Kommission Kinder- und Jugendbibliotheken

3-fachkonferenz-kinder-und-jugendbibliotheken/

3. Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken 6.-9. Mai 2020

 

Vom 6. -9. Mai 2020 findet in der Akademie der Kulturellen Bildung in Remscheid die 3. Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken zum Thema:
Was geht? Die Kinder – und Jugendbibliothek zwischen Buch und Makerspace
statt.

Das Programm in Schlaglichtern

6.5.2020 | Eröffnung und Podiumsdiskussion: „Wohnzimmer für Familien oder öffentlicher Lernort – wie viel Pädagogik braucht die Kinder- und Jugendbibliothek?“
Es diskutieren: Prof. Kerstin Keller-Loibl (HTWK Leipzig), Frank Raumel (Stadtbücherei Biberach), Frank Sommer (Eventilator) und Sarah Wildeisen (HAW Hamburg). Moderation: Ronald Gohr

7.5.2020 | Workshops u.a. zu folgenden Themen: Coding und Robotik sowie Einsatz digitaler Medien in der Bibliothekspädagogik, Vorlesetraining und kreative Literaturvermittlung, Bibliotheksangebote für Jugendliche, Strategien für die Zusammenarbeit zwischen Bibliothek und Schule, Bibliothek als Bildungspartner.

8.5.2020 | Fake-Hunter-Projekt: Fortbildung der Büchereizentrale Schleswig-Holstein mit offizieller Zertifizierung zur Teilnahme für die eigene Bibliothek. Integration von MINT-Themen, Gaming und Comics in bibliothekspädagogische Angebote, Digitale Leseförderung mit Apps, Trickfilm und Podcast. Neue Ideen zur TOMMI-Marke. Konzepte und Strategien für die Entwicklung von bibliothekspädagogischen Konzepten und deren Integration in Rahmenlehrpläne.

9.5.2020 | Abschlussveranstaltung: „Die Bibliothek der 100 Talente“ – ein Labor für zukünftige Bibliotheksarbeit: Das niederländische „Ministerium für Vorstellungskraft“ ermuntert Bibliothekar*innen und Kinder gemeinsam durch einen zukunftsweisenden Umgang mit Informationen und Fantasie der Bibliothek der Zukunft eine neue Gestalt zu geben – bei diesem selbstgestalteten Prozess werden alle Talente der Kinder zur Entfaltung kommen!

Konferenz 2020_Programm_ Remscheid

Hinweis: Die Tagung wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ mit 12 UE anerkannt (BVL-Modul 2.4). Kosten: 153 € Kursgebühr, 157,50 € U + VP
Anmeldungen und weitere Informationen: https://kulturellebildung.de/kurse/3-fachkonferenz-kinder-und-jugendbibliotheken/

Anmeldung ab sofort möglich: 5. Forum Bibliothekspädagogik „Kultur erleben“

Am 29. Januar 2020 findet in der Stadtbibliothek Leipzig das 5. Forum Bibliothekspädagogik statt. Das Programm der Tagung ist sehr vielfältig: Es umfasst  10 Projektpräsentationen, 10 interaktive Workshops und eine Podiumsdiskussion. Das komplette Programm ist auf der Webseite des Forums einsehbar: https://forumbibliothekspaedagogik.wordpress.com/. Die Tagung eignet sich sehr gut als Fortbildungsveranstaltung in der Bibliothekspädagogik und Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit.

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2019. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine frühe Anmeldung sichert Plätze. Die Anmeldung zur Tagung ist auf der Webseite des BIB unter https://www.bib-info.de/aus-fortbildung/fortbildung/forum-bibliothekspaedagogik.html möglich.

5. Forum Bibliothekspädagogik – Call for Papers bis 10. Juni 2019

Die HTWK Leipzig und die Leipziger Städtischen Bibliotheken veranstalten am 29. Januar 2020 das 5. Forum Bibliothekspädagogik unter dem Motto „Pluspunkt Kultur erleben“. Die Fachtagung lädt zur Auseinandersetzung mit der Förderung kultureller Bildung in und durch Bibliotheken ein und stellt Kooperationsprojekte von Bibliothekspädagog*innen mit weiteren Kulturvermittler*innen vor. Besonderer Wert wird dabei auf eine praxisorientierte Veranstaltung gelegt, die Anstöße für die Arbeit mit unterschiedlichen lokalen Kulturakteur*innen gibt. Erfahrungsberichte aus Bibliotheken aller Größenordnungen sind erwünscht.

Hierfür werden Beiträge in Form von Workshops und Projektvorstellungen zu folgenden Themenkreisen gesucht: Wege zur Kultur entdecken / Partnerschaftlich kulturell bilden / Kultur erlebbar machen / Digitale Chancen nutzen.

Einsendeschluss ist der 10. Juni 2019.

Alle weiteren Informationen unter: https://forumbibliothekspaedagogik.wordpress.com/

Fachtag „Leseförderung von schwach lesenden Kindern und Jugendlichen – professionell, systematisch und vernetzt“

29. Mai 2019, 10-17 Uhr, Akademie der kulturellen Bildung Remscheid

Wer nicht lesen kann, ist in unserer Gesellschaft fast chancenlos. Schulischer Lernerfolg in allen Fächern hängt ganz entscheidend von einer ausreichenden Lesefähigkeit ab. Die meisten Berufe sind für funktionale Analphabeten nicht zugänglich und ohne Lesefähigkeit lässt sich der Alltag nicht bewältigen. Die Hamburger Erklärung „Jedes Kind muss lesen lernen!“ spricht Klartext: Lesen ist die Schlüsselqualifikation für gesellschaftliche Teilhabe. Und doch können in Deutschland fast 20% aller Kinder am Ende des vierten Schuljahres nur unzureichend lesen und sind kaum in der Lage, den Inhalt von Texten zu erfassen. Welche katastrophale Konsequenz dies für die individuellen Lebenswege und die Gesellschaft hat, rückt erst langsam ins Bewusstsein der Öffentlichkeit.

Der Fachtag „Leseförderung von schwach lesenden Kindern und Jugendlichen“ lädt Akteur*innen der schulischen und außerschulischen Leseförderung ein, sich über Herausforderungen, Hürden und neue Wege der Leseförderung auszutauschen. Wie kann eine systematische Leseförderung gelingen, die nicht nur punktuell ansetzt, sondern eine bessere Vernetzung voraussetzt?

Der Fachtag richtet sich an alle, die in der Leseförderung aktiv sind. Wir wollen Leseforscher*innen, Bibliotheksmitarbeiter*innen, Literaturpädagog*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen und weitere Akteur*innen der Leseförderung ins Gespräch bringen, um gemeinsam zu überlegen, wie wir gerade die schwach lesenden Kinder und Jugendlichen besser fördern können.

Das vollständige Programm finden Sie hier.

Hinweis
Der Fachtag wird für die Qualifizierung „Literaturpädagogik“ anerkannt und wird vom Bundesverband Leseförderung mit 6 UE angerechnet.

Kategorien:Fortbildungen

#konkiju17 weiteres Workshop-Material

#konkiju17 Workshops komplett

konkiju17

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Fachkonferenz,

der Countdown läuft:  In der kommenden Woche treffen wir uns in Remscheid!

Und last but not least präsentiere ich heute das Workshop-Angebot von Stephanie Jentgens.

—> stöbern/download

Eine schöne Woche und bis bald wünscht eure KomKiJu

Infos und Neuigkeiten zur 2. Fachkonferenz #konkiju17

23. Januar 2017 1 Kommentar

konkiju17

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

zur Einstimmung auf die Konferenz und als Entscheidungshilfe bei der Workshop-Auswahl finden Sie anbei weitere Abstracts zu den geplanten Vorträgen und Workshops.

90-Min-Workshops Teil 1                 90-Min-Workshops Teil 2               90-Min-Workshops Teil 3

drei 150-Min-Workshops

Bitte beachten Sie folgende Änderung:

Der Workshop von Blickwechsel e.V. kann leider nicht mehr angeboten werden. Stattdessen präsentiert nun Lisa Jürgensen von Creaclic „Bücherhelden.mov – Konzepte der kreativen Medienpädagogik“. (zum Download der aktualisierte Tagesablauf)

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Auswählen!

 

Die Anmeldung zur Konferenz ist immer noch möglich über folgenden Link:

http://kulturellebildung.de/seminar/2-fachkonferenz-kinder-und-jugendbibliotheken/#anmeldung

 

Wir freuen uns auf spannende Tage in Remscheid.

Bis bald und herzliche Grüße von eurer KomKiJu

2 Workshops #konkiju17

konkiju17

Liebe Teilnehmer/innen und Interessent/innen,

heute möchten wir euch 2 der Workshops präsentieren, die in der Konferenz zur Auswahl stehen:

Zur Ansicht

als pdf

Viel Vergnügen beim Stöbern und der Workshopauswahl!

Bis bald, eure KomKiJu

2. Fachkonferenz Kinder- und Jugendbibliotheken 2017 #konkiju17

21. Dezember 2016 1 Kommentar

konkiju17

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

wie bereits angekündigt möchten wir euch von Zeit zu Zeit auf unserem Blog einen kleinen Vorgeschmack auf das Konferenz-Programm bieten.

Den ersten Part findet ihr unter diesem Link

Christian & Christian aus Berlin (alternativ zum Download Youtube, Snaps und Hashtags)

to be continued…

Das Team der Fachkommission Kinder- und Jugendbibliotheken wünscht euch und euren Angehörigen ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2017.