Veröffentlicht in Bibliothekspädagogik, Total digital!

Total digital! – Neue Anträge stellen

Förderung im Programm „Total digital!“

Das dbv-Programm „Total digital!“ fördert Projekte kultureller Bildung für Kinder und Jugendliche von drei bis 18 Jahren mit einer Fördersumme zwischen 1.500 und 25.000 Euro. Für das Jahr 2022 sind noch wenige Restmittel zu vergeben. Die geförderten Projekte müssen bis Ende Dezember 2022 abgeschlossen sein. Anträge können ab sofort gestellt werden.

Antragstellung: https://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/weg-zur-foerderung

Projektbeispiele: https://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/projekte

Veröffentlicht in Aktionstipp, Digitale Medien, Leseförderung, Medienpädagogik

Leseclubs und media.labs: Förderangebot der Stiftung Lesen

Die Stiftung Lesen ist Programmpartner im Förderprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Um die Lesemotivation und die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen in ganz Deutschland zu steigern, werden Leseclubs und media.labs in vielen verschiedenen Kinder- und Jugendeinrichtungen aufgebaut und unterstützt.

Bundesweit alle Einrichtungen, die Zugang zu benachteiligten Kindern und Jugendlichen haben, können in Kooperation mit der Stiftung Lesen einen Leseclub (für Kinder von 6-12 Jahren) oder ein media.lab (für ältere Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren) gründen. Ziel ist es, benachteiligten Kindern und Jugendlichen langfristige, regelmäßige und niedrigschwellige Leseförderaktionen in der Freizeit zu ermöglichen.  
 
Gemeinsam mit einem zweiten Bündnispartner (zum Beispiel einer Schule, einem Kinder- und Jugendzentrum, der Stadtbibliothek, einem kirchlichen Verein, einem Mehrgenerationenhaus, etc.) können sich Einrichtungen ganz leicht über das Bewerbungsformular auf www.leseclubs.de um eine Förderung bewerben.
Die Antragsfrist endet am 31.08.2022.
 
Die Förderung besteht u.a. aus einer umfangreichen Medienausstattung (Bücher, Zeitschriften, Spiele- und Bastelpakete, (medientechnische) Ausstattung, etc.) inkl. Tablet sowie Weiterbildungsangeboten und Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuer/-innen. Zudem bietet die Stiftung Lesen ein Rahmenkonzept, welches je nach Bedarf an Standort und Zielgruppe angepasst werden kann. Die Bündnispartner-Einrichtungen tragen dabei selbst nur minimalen Verwaltungsaufwand, da die Stiftung Lesen alle benötigten Sachmittel zur Verfügung stellt.

Digitale Info-Veranstaltungen im Juli und August:

Kontakt
Ausführliche, individuelle Beratung:
gabriele.immel@stiftunglesen.de // 06131-28890-19

Veröffentlicht in Aktionstipp, Digitale Medien, Leseförderung, Medienpädagogik

Netzwerk Bibliothek Medienbildung: Planung von Medienbildungsprojekten

Informationen, Erklärvideos und vielfältige Tipps

Unter www.netzwerk-bibliothek.de ist seit heute die neue Netzwerk-Akademie des Projekts „Netzwerk Bibliothek Medienbildung“ online, mit der der Deutsche Bibliotheksverband Bibliotheksmitarbeitende noch stärker bei der Realisierung von eigenen Medienbildungsprojekten unterstützen möchte.

Auf der neu gestalteten Seite finden Sie weiterführende Informationen, Erklärvideos und vielfältige Tipps zur Planung von Medienbildungsprojekten in Bibliotheken, zur Konzeption, Zielgruppenakquise, Methodik und vielem mehr.

Im ganz neu gestalteten Bereich „Workshopideen“ können vielfältige und bereits in der Praxis erprobte Projekte rund um das Thema „Medienbildung in Bibliotheken“ gefunden werden, die zum Ausprobieren und Nachmachen animieren.

Die Seite wird kontinuierlich um neue Inhalte erweitert und es lohnt sich daher, regelmäßig reinzuschauen.

Veröffentlicht in Aktionstipp, Medienpädagogik, Total digital!

Jetzt kurzfristig beantragen: Förderung von kulturellen Angeboten mit Kindern und Jugendlichen

Abholpaket Kulturelle Bildung

Mit dem Aufholpaket Kulturelle Bildung im Aktionsprogramm „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ (KJP) fördert die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) Möglichkeiten der kulturellen Teilhabe und Bildung sowie der Persönlichkeitsentwicklung für Kinder und Jugendliche.

Durch das Aufholpaket Kulturelle Bildung sollen in ganz Deutschland leicht zugängliche Möglichkeiten auch im Umfeld der Leseförderung und Bibliotheksarbeit geschaffen werden, damit Kinder und Jugendliche Angebote rund um Medien und Kultur in Präsenz wieder erleben können.

Auch Bibliotheken können sich beteiligen – beispielsweise mit Ferienangeboten oder Wochenendworkshops. Die Förderung ist bis zum 31.12.2021 begrenzt.

Was müssen Bibliotheken tun, um eine Förderung zu erhalten?

1. Förderbedingungen und FAQs lesen: https://www.bkj.de/service/corona-hilfe/aufholpaket/

2. Idee für eine Aktivität entwickeln oder eine bereits geplante Aktivität angehen

3. Ggf. Fragen klären: zentralstelle@bkj.de

3. Finanzierung vorplanen: Finanzierungsplan als Excel-Dokument

4. Antrag ausfüllen und Finanzierungsdatei hochladen: Die Antragstellung erfolgt ausschließlich digital unter https://bkj.nu/aufholpaket

5. Antrag absenden

Eine Bearbeitung des Antrags erfolgt schnellstmöglich. Bei Vollständigkeit des Antrags ist mit einer Bearbeitungszeit von max. 14 Tagen auszugehen. Zuwendungsvertrag, Mittelanforderungen und Verwendungsnachweis erfolgen durch die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ).

Wann können Bibliotheken einen Antrag stellen?

Anträge werden laufend bearbeitet. Die Antragstellung sollte rechtzeitig vor dem geplanten Projektbeginn erfolgen (2 Wochen), da mit dem Projekt nicht vor Zusendung des Zuwendungsvertrages begonnen werden darf. Eine Antragstellung für das Jahr 2021 ist voraussichtlich bis zum 31. Oktober 2021 möglich.

Veröffentlicht in Aktionstipp, Medienpädagogik, Total digital!

Kontaktlose Best Practice Projekte

Aufgrund der Corona-Krise gelten aktuell umfassende Kontaktbeschränkungen, Kultur- und Bildungseinrichtungen sind vorübergehend geschlossen und vielerorts bestehen längerfristig Verbote für Präzensveranstaltungen. Es ist dadurch schwerer, Projekte der kulturellen Bildung durchzuführen.

Hier finden Sie Best Practice Beispiele aus der Förderung von „Total digital!“, die von Präsenzveranstaltungen auf komplett kontaktlose Online-Projekte der digitalen Leseförderung umgestellt wurden. „Total Digital!“ jetzt total digital! 😉

https://www.lesen-und-digitale-medien.de/de_DE/best-practice-projekte-corona

Nach- und Mitmachen erwünscht!

Veröffentlicht in Aktionstipp, Medienpädagogik, Total digital!

Warum leuchtet die Pizza im Dunkeln? – Das neue magische Kochbuch von Potsdam

Ein kreatives digital-/analoges Leseförderungsprojekt für einheimische und geflüchtete Kinder in der SLB Potsdam
Der Film zum Projekt auf YouTube: https://youtu.be/0SAb7smp0ug

15 Kinder waren in den Oktoberferien auf den Spuren des italienischen Meisterkochs Giovanni di Barbarello, der vor vielen Jahrhunderten ein magisches Kochbuch verfasst hatte, mit dem Friedrich Wilhelm IV. z.B. in der Orangerie seine Angebetete eroberte, Feinde verscheuchte, Spione enttarnte und allerlei Wundersames vollbracht hatte. Leider ist dieses zauberhafte Kochbuch verschwunden.

Die Kinder zwischen 8 und 12 Jahren waren deshalb in der Projektwoche auf der Suche im Park Sanssouci, im Orangerie-Schloss und der Schlossküche nach Spuren, Zutaten und Indizien und erfanden neue magische Rezepte mit italienischen und wundersamen Zutaten. Dazu gestaltete jedes Kind in der Art der jahrhundertealten Tradition der Buchillustration sein Rezept auf einer Buchseite und beschrieb die magische Wirkung.

Am Ende entstand ein neues, magisches Kochbuch. Das Original bleibt behütet und verschlossen in der Sammlung Brandenburgica der SLB in Potsdam verwahrt.

Fünf Tage wurde für das neue magische Kochbuch gearbeitet – künstlerisch und literarisch. Gemeinsam mit der Kinderbuchautorin Marikka Pfeiffer, dem Museumspädagogen Michael Adam und der Potsdamer Filmemacherin Kristina Tschesch wurde geschrieben, gezeichnet, gefilmt, diskutiert, geklebt, collagiert, fotografiert, gefilmt, gedruckt. – Alles für das große, eigene magische Kochbuch.

Marikka Pfeiffer ist vom Projektergebnis der Kinder begeistert: „Es sind so wunderbare magische Rezepte entstanden. Ob nun Unsichtbare Nudeln oder Löwenhaar-Pizza, Troll-Tortellinos oder Langes-Leben-Gelato – Die magischen Zutaten zu den neuen Rezepten zeigen die Neugier und die Abenteuerlust der Kinder und haben so ein fantasievolles Bild-Wort-Kunstwerk entstehen lassen.“
Die Potsdamer Catering-Köchin Christine Wolf gestaltet für das Premieren-Büfett einzelne magische Rezepte der Kinder als lukullische Überraschung.

Ein Gemeinschaftsprojekt der SLB, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, der RAA Potsdam und des Fröbelhorts „Sausewind“ Potsdam im Rahmen der Förderung von „Kultur macht stark! – Bündnisse für Bildung“ der Projektreihe „Total Digital! – Lesen und digitale Medien“ vom Deutschen Bibliotheksverband e.V.

RoGo

Veröffentlicht in Aktionstipp, Fortbildungen, Medienpädagogik

Anmeldung ab sofort möglich: 5. Forum Bibliothekspädagogik „Kultur erleben“

Am 29. Januar 2020 findet in der Stadtbibliothek Leipzig das 5. Forum Bibliothekspädagogik statt. Das Programm der Tagung ist sehr vielfältig: Es umfasst  10 Projektpräsentationen, 10 interaktive Workshops und eine Podiumsdiskussion. Das komplette Programm ist auf der Webseite des Forums einsehbar: https://forumbibliothekspaedagogik.wordpress.com/. Die Tagung eignet sich sehr gut als Fortbildungsveranstaltung in der Bibliothekspädagogik und Kinder- und Jugendbibliotheksarbeit.

Anmeldeschluss ist der 1. Dezember 2019. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine frühe Anmeldung sichert Plätze. Die Anmeldung zur Tagung ist auf der Webseite des BIB unter https://www.bib-info.de/aus-fortbildung/fortbildung/forum-bibliothekspaedagogik.html möglich.

Veröffentlicht in Aktionstipp, Medienpädagogik, Total digital!

Potsdam: Erfolgsprojekt mit „Total digital“

Jeder hat Projektideen - Einfach umsetzen mit einem Projektantrag!

Bis zum 30. November 2018 können wieder Anträge für die neue (3.)
Ausschreibungsrunde des Projektes „Total Digital! Lesen und Erzählen
mit digitalen Medien“ eingereicht werden.

Hier eine vielgelobte Projektidee aus der SLB Potsdam:
"Was ist denn heut bei FUNDUS los? Potsdamer Geschichten auf Reisen"

https://youtu.be/Y6bFmJyu0Ms

Die Geschichten wandern nun weiter. Wer schreibt mit an der Idee? 
Welche Partner finden sich? Wer stellt einen Projektantrag?
Macht mit bei der FUNDUS-Idee!

Gefördert werden lokale Projekte der Leseförderung
für Kinder und Jugendliche zwischen drei und 18 Jahren,
die in bildungsbenachteiligten Situationen aufwachsen.

„Total Digital!“ ist Teil des Förderprogrammes „Kultur macht stark:
Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
(BMBF) und fördert in 2018 bereits 42 Projekte bundesweit.
Veröffentlicht in Aktionstipp, Digitale Medien, Medienpädagogik

TOMMI – DEUTSCHER KINDERSOFTWAREPREIS 2017

TOMMI, DIE SECHZEHNTE: Aufruf 2017 für Publisher und Kinderjury

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Trüffelhund TOMMI sucht auch 2017 die besten digitalen Spiele. Die Nominierungen wählt eine Jury aus Journalisten, Wissenschaftlern und Pädagogen aus, dann kommen eine Kinder-Jury und rund 20 Öffentliche Bibliotheken zum Zuge.
Weitere Partner des Preises sind der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv), die Frankfurter Buchmesse, Google und das ZDF Kinder- und Jugendprogramm.
Die 16. Preisverleihung findet am 13. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Weitere ausführliche Informationen findet ihr unter diesem Link

TOMMI_Aufruf_2017

Herzliche Grüße

eure KomKiJu

Veröffentlicht in Aktionstipp, Fachkonferenz 2017, Medienpädagogik, Nachrichten

Stundenplan zum Download designed by Patricia Thoma #bib4kids @bibverband

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Kinder sind neugierig und wissbegierig, sie erobern sich die Welt mit jedem Tag ein Stückchen mehr und lernen immer wieder Neues. Um im Alltag den Überblick zu behalten, hat sich ein Stundenplan bewährt: in der Mappe, am Kühlschrank oder im Ordner zeigt er auf einen Blick, was ansteht.

Bibliotheken nutzen ihn zudem gerne als beliebtes, günstiges Give-away. Neben dem bekannten Wimmelbild-Stundenplan von Nadia Budde stellen wir euch nun einen neuen zur Verfügung.

Die vielfach ausgezeichnete Illustratorin Patricia Thoma hat eine quirlige Affenbande in Scherenschnitt-Technik aufs Papier gesetzt, die sich munter durch ein Bibliotheksregal hangelt. Mit einem Stempelabdruck rechts unten habt ihr die Möglichkeit, den Plan zu individualisieren und damit an den nächsten Bibliotheksbesuch zu erinnern 😉

Der Stundenplan steht hier kostenlos zum Herunterladen und Ausdrucken bereit.
Wir wünschen euch viele begeisterte Abnehmer/innen und allen Kindern ein erfolgreiches neues Schuljahr!